Wenn Sie Ihren Online-Shop mit Shopify betreiben, sind Sie möglicherweise auf das 100 Varianten-Limit gestoßen, das ein wesentliches Hindernis bei der Produktpräsentation und -verwaltung darstellen kann. Dieses Limit bezieht sich auf die Anzahl der Varianten – wie Farbe, Größe oder Material –, die für ein einzelnes Produkt auf Shopify eingestellt werden können. Die Plattform erlaubt nur bis zu 100 verschiedene Kombinationen und drei Optionen pro Produkt, was die Flexibilität für Geschäfte mit einer breiten Palette von Produktvarianten einschränkt.

Warum existiert dieses Limit?

Die Einschränkung rührt von technischen Beschränkungen innerhalb der Shopify-Plattform her. Es basiert auf der Art und Weise, wie Shopify ihre Datenbanken und das Datenmanagement-System strukturiert hat. Diese Struktur macht es extrem herausfordernd, das Limit nachträglich zu erhöhen, obwohl es von vielen Shop-Betreibern angefordert wird. Shopify hat selbst klargestellt, dass das Limit von 100 Varianten pro Produkt für alle Konten und Tarife gilt und nicht angehoben werden kann.

Diese Beschränkung mag zwar entmutigend erscheinen, insbesondere für Geschäfte, die eine Vielzahl von Produktvarianten anbieten, es gibt jedoch kreative und effektive Wege, um dieses Hindernis zu umgehen und Ihre Produkte dennoch in ihrer vollen Vielfalt zu präsentieren. Im Folgenden werden wir einige dieser Methoden detailliert erkunden, um Ihnen zu helfen, das Beste aus Ihrem Shopify-Store herauszuholen.

Lösungen zum Umgehen des Limits

Trotz der technischen Beschränkungen, die das 100 Varianten-Limit mit sich bringt, gibt es kreative Ansätze, mit denen Shopify-Händler ihr Produktangebot ohne Einschränkungen präsentieren können.

Im Folgenden werden zwei praxiserprobte Methoden vorgestellt:

1) Produkte aufteilen und mit internen Links verbinden

Eine effektive Methode, um das Varianten-Limit zu umgehen, besteht darin, Produkte mit vielen Varianten in separate, aber intern verlinkte Produkte aufzuteilen. Dies kann nicht nur das Varianten-Limit umgehen, sondern auch die Benutzererfahrung verbessern, indem Kunden eine visuell ansprechende und intuitive Produktübersicht erhalten.

Ein prominentes Beispiel ist GymShark. Sie präsentieren jede Farbvariante ihrer T-Shirts als eigenständiges Produkt.

Kunden können somit direkt die gewünschte Farbe auswählen und anschließend die Größe und andere Optionen anpassen.

Die Herausforderung hierbei besteht darin, eine effiziente interne Verlinkung zu implementieren und sicherzustellen, dass die SEO nicht beeinträchtigt wird. Metadaten und kanonische URLs können genutzt werden, um SEO-Probleme zu vermeiden, sodass aus Sicht der Suchmaschinen alle Farbvarianten als ein Produkt erscheinen.

2) Verwendung einer Produkt-Varianten-App

Eine alternative und weniger technisch anspruchsvolle Methode zum Umgehen des 100 Varianten-Limits besteht darin, spezialisierte Shopify-Apps zu nutzen. Diese Apps ermöglichen die Erstellung zusätzlicher Produktvarianten und -optionen jenseits der standardmäßigen Limits.

Apps wie „Infinite Options“ und „Bold Product Options“ sind beliebte Wahlmöglichkeiten. Sie ermöglichen Händlern, eine nahezu unbegrenzte Anzahl von Produktvarianten hinzuzufügen und zu verwalten, was die Möglichkeiten zur Darstellung der Produkte und die Auswahlmöglichkeiten für die Kunden erheblich bereichert.

Hier ist eine Auswahl von 3 Apps:

Die Benutzerfreundlichkeit dieser Apps stellt sicher, dass auch Händler ohne technische Kenntnisse ihre Produktvarianten effizient erweitern und verwalten können. Dabei sollte allerdings auch die Benutzererfahrung im Auge behalten werden, um sicherzustellen, dass Kunden die Produktvarianten einfach und übersichtlich auswählen können.

 

In der Praxis

Die Wahl der Methode hängt von den spezifischen Anforderungen und Ressourcen des jeweiligen Shops ab. Die Aufteilung und interne Verlinkung von Produkten kann eine visuell ansprechende und SEO-optimierte Lösung bieten, während die Verwendung von Apps eine schnellere und weniger komplexe Möglichkeit darstellt, das Varianten-Limit zu umgehen.

In jedem Fall ist es wichtig, die Benutzererfahrung stets im Blick zu behalten und sicherzustellen, dass Kunden eine intuitive und angenehme Shopping-Erfahrung genießen, unabhängig von der Anzahl der angebotenen Produktvarianten.

Kontaktieren Sie uns

9 + 9 =

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner